Home   Projekte   Lebensbaum

Lebensbaum

Seit 2004 widmen wir den jüngsten Bürgern aus der Region einen Lebensbaum. Unser Projektziel ist es, jungen Menschen eine emotionale Bindung an ihre Heimat mit auf den Weg zu geben. Dafür ist der wachsende und Ernte bringende Obstbaum ein gutes Symbol. Zudem ist über die regelmäßig stattfindenden Aktionen zum Baumschnitt oder zur Saftpressung ein freundschaftliches Netzwerk der Familien entstanden. Es trägt weiter zur positiven Identifizierung mit dem heimatlichen Lebensraum bei. Das Projekt „fruchtet” also auf mehreren Ebenen nachhaltig und führte zur Aufnahme in den Ideenpool für gelungene Projekte des Bürgerstiftung-Dachverbandes.

Laura, Laurin und Lasse, waren die ersten Lebensbaumkinder – inzwischen haben wir über 200 Obstbäume für Neugeborene gewidmet und es sollen noch mehr werden. Die Obstbäume gehören nicht alle der Bürgerstiftung sondern wurden z.B. auf Gut Melaten vom Freundeskreis Botanischer Garten e.V. für unsere Aktion zur Verfügung gestellt – wir bedanken uns sehr herzlich für diese Unterstützung. Weitere Kooperationspartner sind das Umweltamt der Stadt Aachen, die Biostation der StädteRegion Aachen, das Gut Paulinenwäldchen mit Bürger-Stifterin Mariele von Detten, dem Klatschmohn e.V.  und dem Biohof Gauchel, die Mercedes Niederlassung Aachen, sowie die Sparda Bank Aachen – auch Ihnen gilt unser herzliches Dankeschön.

Stifter Hubert Schramm Preisträger des DM-Preises HelferHerzen 2014 

Der Vorstand gratuliert. Für unsere Stiftung ist das ein großer Erfolg und Motivation für neue dauerhafte Projekte.

„HelferHerzen –“ : Hubert Schramm Projektleiter Lebensbaumprojekt / Bürgerstiftung Lebensraum Aachen gehört zu den Preisträgern 2014

Aachen, 21.8. 2014

Hubert Schramm, seit 10 Jahren Projektleiter des Lebensbaum-Projektes der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen ist mit dem „dm-Preis für Engagement“ ausgezeichnet. Der Einsatz für sein Engagement erfährt durch diesen Preis eine besondere Anerkennung. Hubert Schramm: „Ich bin sehr stolz und freue mich über diese Auszeichnung und hoffe, dass unsere Lebensbäume viele Kinder erfreut und natürlich viele Früchte tragen. Ich bedanke mich sehr herzlich auch bei allen Unterstützern, Kooperationspartnern und freiwilligen Helfern.”

Große Bürgerresonanz: 9.175 Anmeldungen

dm-drogerie markt rief im Frühjahr gemeinsam mit seinen Partnern Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU), Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e. V. (DKSB) und Deutsche UNESCO-Kommission e. V. (DUK) zur Teilnahme an der Initiative „HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement“ auf. 9.175 Menschen in ganz Deutschland folgten dem Aufruf und schlugen ehrenamtliche Helfer und Organisationen vor oder reichten ihre Projekte ein. Über die Sommermonate tagten mehr als 700 Juroren deutschlandweit in 148 regionalen Sitzungen und wählten mehr als 1.100 Engagierte und Initiativen aus, die mit dem dm-Preis gewürdigt werden. Dafür stellt dm eine Summe von 1,1 Millionen Euro zur Verfügung.

Vorbildlich in die Gesellschaft wirken

Mit der Initiative „HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement“ möchten die Partner ihre Wertschätzung zeigen und das Bewusstsein bei allen Bürgerinnen und Bürgern für die gesellschaftlich wertvolle Leistung der Ehrenamtlichen steigern. Hubert Schramm ist jedenfalls immer noch mit Freuden bei seinem Engagement.


Einige Infos zu unseren drei Standorten der Lebensbäume

Dreiländerweg – dieses ist unsere 3. und aktuelle Lebensbaum-Wiese, auch die nächsten Widmungen werden hier erfolgen. Bei Interesse melden Sie sich gerne.

Die Pläne zu den Baumstandorten werden gerade aktualisiert.

Gut Melaten – war unsere 1. Lebensbaumwiese, 2004 haben wir hier das Projekt in Kooperation mit dem Freundeskreis Botanischer Garten e.V. gestartet.
Hier befindet sich zwei Lebensbaum-Wiesen – die Wiese hinter dem Kräutergarten des Vereins Freundeskreis Botanischer Garten, (Gut Melaten, Schneebergweg, 52074 Aachen) sowie die Hangwiese zur Ringstraße / Campusgelände

Die Pläne zu den Baumstandorten finden Sie hier zum Download.
Liste der Baumpaten (Excel-Datei) zum Download.

Gut Paulinenwäldchen – war unsere zweite Lebensbaumwiese, für die Nutzung der Fläche danken wir Mariele von Detten und dem Biohof Gauchel. Für Kinder ist dort sicherlich auch das Angebot des Vereins Klatschmohn e.V. interessant.
Bitte beachten Sie, dass die Lebensbaumwiese nicht immer zugänglich ist, da dort Rinder grasen.

Lebensbäume am Dreiländerweg

Bilder der Baumwidmung am 25.8.2014

Bilder der Versaftungsaktion vom 25.10.2014


Projektleiter: Kajo Strank
Kontakt: Telefon 0241 – 45 00 130, info@buergerstiftung-aachen.de