Klicken Sie bitte hier, wenn der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.

NEWSLETTER 3/2021

Newsletter 3/2021

_____________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________

Bürgerstiftung Lebensraum Aachen - die Mitmachstiftung!

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen,

die Temperaturen sinken, der Wind sorgt für einen Wechsel zwischen Sonnenschein und Regenschauer, das Grün der Blätter verfärbt sich langsam in strahlendes Orange, Gelb und Rot. Der Herbst kommt und damit auch der dritte Newsletter des Jahres. Machen Sie es sich mit einer Tasse heißem Tee gemütlich und lesen Sie unseren Newsletter! Es gibt viele Neuigkeiten aus der Stiftung – spannende Berichte über Veranstaltungen, neue Gesichter in der Geschäftsstelle, Freude über Auszeichnungen und Veranstaltungshinweise, die Sie sich schon mal vormerken sollten.

Viel Spaß beim Lesen…

____________________________________________________________________________________

Aktuelles

____________________________________________________________________________________

Zuwachs in der Bürgerstiftung


Mit Beginn des Oktobers kam Veränderung in die Geschäftsstelle – wir freuen uns über eine neue Kollegin. Nadja Molitor steigt als Assistenz der Geschäftsstellenleitung in unser Team ein und wird uns ab jetzt in unserem alltäglichen Arbeiten unterstützen.

Erfahren Sie weiter unten im Newsletter mehr über Nadja, ihre Überzeugungen und ihre Motivation, die sie mit in die Geschäftsstelle bringt.
Und wie in jedem Jahr, gab es auch diesen Sommer wieder Wechsel unserer Bundesfreiwilligendienstleistenden. Seit Anfang August ist Louise Karhausen unsere neue Bufdi und eine sehr bereichernde Verstärkung in unserem Team. Viele von euch haben Sie vielleicht schon auf dem Grillfest kennenlernen können.

 

 

 

 „Hallo, mein Name ist Louise Karhausen, ich bin 19 Jahre alt und habe das Gymnasium der Stadt Würselen besucht. Im Moment bin ich als Bufdi in der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen tätig. Von diesem Jahr im Bundesfreiwilligendienst erhoffe ich mir Einblicke in soziale Themen, neue kulturelle Horizonte aber vor allem Orientierung für meine weitere berufliche Laufbahn. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit und das kommende Jahr“.

Wir freuen uns sehr über den Zuwachs an Kolleginnen, so liegt jetzt mindestens ein Jahr geballte Frauenpower vor uns.

______________________________________________________________________________________________________________________

„Gesellschaftliche Veränderungen lassen sich nicht zaubern“

Unser Vorstandsmitglied Hans-Joachim Geupel und Dr. Richard Schieferdecker, als Projektleiter von „Region Aachen 2050“, berichten in einem Interview in den „Wirtschaftlichen Nachrichten“ über die Bemühungen, Aktionen und Visionen des Projektes. Ziel ist es die gesellschaftliche Verantwortung zu stärken und Impulse für ein wertvolles, gemeinsames Leben unter dem Gesichtspunkt zunehmender Nachhaltigkeit zu geben. „Eine Vision ist langfristig angelegt – und „Region Aachen 2050“ ist für mich ein Entwicklungsprozess für gutes Leben in unserer Heimat. Als Unternehmerin oder Unternehmer weiß man, dass man eine Vision mit qualitativen und quantitativen Zielen und Kennzahlen konkretisieren muss“, so Dr. Richard Schieferdecker in dem Interview. Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

____________________________________________________________________________________

Move On – Es läuft wieder!

Ein Bericht des Projektleiters Christian Knäpper:

„Eine Art Luftkuss ist in der Gebärdensprache der Ausdruck für tiefste Dankbarkeit. Dies konnte ich nun von den teilnehmenden Jugendlichen lernen. Denn einige von ihnen können aus verschiedenen Gründen nicht reden. Doch was zu dieser Dankbarkeit geführt hat möchte ich Ihnen nicht vorenthalten. Wir von Move On haben den Lockdown effektiv genutzt, um von akquirierten Spenden sogenannte „Carepackeges“, für die Jugendlichen zu besorgen. Dabei handelt es sich nun um ein gutes Starterset was folgendes beinhaltet: eine Sporttasche, eine Trinkflasche, eine Lunchbox und ein Handtuch. So können nun die Jugendlichen immer gut ausgerüstet zum Sport kommen. Die anfangs erklärte Dankesgeste kam nun sehr oft schon zum Einsatz, nachdem ich den Teilnehmer: innen die Carepackeges überreicht habe. Es ist auch vorgekommen, dass die Jugendlichen vor Glück geweint haben.

Alle diese Gesten der Dankbarkeit und Wertschätzung möchte ich gerne auf direktem Wege an die drei großen Spender hinter der Aktion weiterleiten, die diese Aktion erst möglich gemacht haben. Gemeint sind damit: Round Table Aachen, die Stadt Aachen und Intersport Plum.

Wir sagen Danke!

Doch wen erreichen diese Carepackeges eigentlich?

Seit nun etwa einem Monat hat das Projekt wieder stark an Zulauf gewonnen, mit einer steigenden Tendenz, da viele Eltern von dem Angebot begeistert sind und es an Freunde und Bekannte weiterleiten. Die Altersspanne zieht sich derweil von 12-17 Jahre. Es sind Jugendliche mit den verschiedensten körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen dabei sowie aus sozial schwachen Familienstrukturen oder auch Betroffene, die schon schlimme Mobbingerfahrungen hinter sich haben oder tatsächlich leider auch rassistische Anfeindungen erlebt haben.

Also kann kurz gesagt werden, dass das Projekt im gesunden Maße weiterwächst und zudem auch exakt die Jugendlichen dabei erreicht werden, auf die Move On ausgelegt ist.“

____________________________________________________________________________________

Eine Auszeichnung für Move On

Bei der diesjährigen Verleihung der Förderpreise der Stadt Aachen „Integration durch Sport“ ist die Bürgerstiftung mit dem Anerkennungspreis unter den Preistragenden. Gewürdigt wurde das Projekt „Move On“, das der Physiotherapeut Christian Knäpper nach dreijähriger Vorarbeit ins Leben gerufen hat und das er seither als Projektleiter erfolgreich führt. „Move On“ ist ein niederschwelliges und integratives Jugendsportprojekt, das Jugendlichen unter fachlicher Betreuung und unabhängig vom Geldbeutel die Möglichkeit bietet, Sport zu betreiben.

Wir freuen uns sehr über diesen Preis und gratuliert Christian Knäpper herzlich zu diesem mit viel Beharrlichkeit erzielten Erfolg! Hier lesen Sie hier den Bericht unseres Vorstandsmitglieds Marita Jansen über die Preisverleihung.

____________________________________________________________________________________

“Obst und Gemüse für die Kinder“ – Kamera läuft!

Viele von Ihnen erinnern sich vielleicht noch an die große Überraschung, die wir mit der großzügigen „Karnevalsspende“ der Lebenshilfe Aachen Werkstätten und Service GmbH Anfang des Jahres erleben durften. Wir erhielten € 5.111,11 für das Projekt „Obst und Gemüse für die Kinder“, weil die Belegschaft am Fettdonnerstag durchgearbeitet und sich die Bürgerstiftung als Empfängerin der Spende ausgesucht hatte. 10 Kitas können wir damit wöchentlich ein ganzes Jahr lang beliefern!

Ein zweites Geschenk folgte, nämlich die Produktion eines Videos über das Projekt durch die kürzlich gegründete Filmwerkstatt der Lebenshilfe. In einer Gemeinschaftsarbeit der Lebenshilfe Filmwerkstatt, der Stiftung Jürgen Kutsch, der inklusiven Kita Schikita (Caritas Lebenswelten), der integrativen Bio-Gärtnerei Gut Hebscheid und uns, der Bürgerstiftung, entstand dieses Video. Verbreiten Sie das Video gerne weiter und wenn Ihnen das Projekt gefällt, dann unterstützen Sie es, denn der Bedarf ist da, wie Sie im Video sehen, und die Freude über frisches Obst und Gemüse immer groß.

Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an:
Marita Jansen: marita.jansen@buergerstiftung-aachen.de
+49 177 484 35 35

____________________________________________________________________________________

Neue Gold-Patenschaft

Wir freuen uns im Dezember 2020 mit ac.biomed einen neuen Unternehmenspaten gewonnen zu haben!

ac.biomed ist eines der führenden Prüflabore für kardiovaskuläre Medizinprodukte. ac.biomed handelt nach dem Leitprinzip, dass nur ein verantwortungsvolles Unternehmen ein erfolgreiches Unternehmen ist. Gemeinsame Werte für Gesellschaft und Wirtschaft zu schaffen ist Teil der Vision des Unternehmens. Aus dieser Überzeugung heraus unterstützt und fördert ac.biomed mit einer Gold-Patenschaft die Projekte und das Engagement der Bürgerstiftung.

Ein herzliches Dankeschön geht an den Geschäftsführer Peter Knipp. Wir hoffen auf eine lange, erfolgreiche Patenschaft.

____________________________________________________________________________________

Schlussspurt bei der Klimawette

Wir haben es tatsächlich geschafft, bis jetzt 500 Tonnen CO2 in Aachen einzusparen. Herzlichen Dank an alle, die sich bisher beteiligt haben! Im Vergleich der Städte, die an der Wette bundesweit teilnehmen, liegen wir in Aachen hinter den großen Städten Berlin und Köln an dritter Stelle. Das ist ein tolles Ergebnis und löst unsere Einladung zu einem Schluss-Spurt aus: Wir bitten Euch noch einmal, in Eurem persönlichen Umfeld zum Mitmachen einzuladen. Kurzfristig wirksam sind in den verbleibenden Wochen Spenden für die gelisteten Kompensationsprojekte: Zusammen das Ziel erreichen durch deine Spende!

Wir haben uns eine Überraschung für alle Teilnehmenden überlegt:
Wer zwischen dem 1. und dem 31. Oktober an der Wette teilnimmt, kann mit etwas Glück die Teilnahme an einem der folgenden Gruppen-Events gewinnen:

____________________________________________________________________________________

Rückblick

____________________________________________________________________________________

Die Apfelzeit ist da!

Am vergangenen Samstag war es wieder so weit – die Apfelernte und -presse unseres Projekts „Lebensbaum“. Auf drei Wiesen haben die Baumpat:innen die Äpfel gepflügt und aufgesammelt. Auch wenn man sich dabei mit der ein oder anderen Kuh um die Früchte streiten musste, haben wir eine ganze Menge zusammenbekommen, Anschließend wurden alle Äpfel zum Gut Hasselholz gebracht, wo sie in der großen Saftpresse weiter verarbeitet wurden. Gut konserviert und in 5L-Kartons verpackt, wurde der leckere Saft vor dem Hof verkauft. Wer direkt beim Entsaften mitgeholfen hat bekam auch schon ein Glas frisch aus der Presse – die perfekte Erfrischung an dem sonnigen Herbsttag. Ein rießen Dankeschön geht an alle Pat:innen, Ehrenamtler:innen, das Gut Melaten, das Gut Paulinenwäldchen, Dreiländerweg Wiese, das gut Hasselholz, Bine e.V., Projektleiterin Iris Bodych sowie ihren Sohn Nikolas und alle weiteren fleißigen Helfer:innen. Jetzt genießen wir den leckeren Apfelsaft und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

____________________________________________________________________________________

wasser_kraft_raum – ein Tag im Zeichen des Wassers


„Aachen wäre als Stadt, so wie sie heute ist, ohne ihre Bäche nie entstanden. Der Stadtname, die Thermalquellen, die Metall- und Tuchproduktion: All das zeigt die tiefe Verbundenheit der Aachener*innen zum Wasser. Doch wo sind die Bäche, welche die Stadt geprägt haben?“

Zum Beispiel, in der Rennbahn, direkt am Dom!

Dort gab es am 25. September eine Veranstaltung zur Offenlegung des Paubachs. Zusammen mit dem interdisziplinären Netzwerk archigraphus und der Tanzkompanie Irene K. veranstalte unser Projekt „Aachener Bäche ans Licht“ ein wasser_kraft_raum-Erlebnis. Angefangen mit zwei Spaziergängen auf den Spuren der verborgenen Innenstadtbäche, wurde den Teilhabenden bewusst wie viele Bäche im Verborgenen der Aachener Innenstadt fließen. Als Höhepunkt an diesem Tag performten Tänzerinnen der Tanzkompanie Irene K. ein wasser_kraft_raum-Erlebnis. So wurde Wasser, Klang und Tanz im Raum als Schlüsselerlebnis und Impuls zur Realisierung der großen Aufgabe, Aachen wieder zu einer Stadt des Wassers zu machen.

____________________________________________________________________________________

Wir danken unseren Ehrenamtlichen!

Am 15. September fand das alljährliche Grillfest statt und es war ein Riesenerfolg!

Um danke zu sagen, veranstaltet die Bürgerstiftung jedes Jahr ein Fest für alle Ehrenamtler:innen, denn ohne ihren unermüdlichen Einsatz wären die Bürgerstiftung nicht das was sie heute ausmacht – gemeinschaftliches Engagement für ein lebenswertes Aachen und Region. Dieses Jahr wurde im Hof der Burg Frankenberg gegrillt, gelacht und gesungen. Es wurden neue Bekanntschaften geschlossen und schon bestehende sind neu aufgeblüht. Nach langer Zeit endlich mal wieder ein gemeinsamer unbeschwerter Abend. Einer der Highlights war die musikalische Einlage unseres Vorstandsmitgliedes Norbert Greuel und Christoph Heitzer. Im Kerzenschein spielten die Beiden Gitarre und sangen Lieder aus ihrer Jugend. Die Songbücher wurden wieder ausgepackt, so konnten alle Gäste mit einstimmen, sodass die Burg am Ende mit Liedern wie Hallelujah erklang.

Wir sagen Danke an alle Involvierten, Engagierten und Unterstützer:innen und freuen uns schon sehr auf das nächste Jahr.

____________________________________________________________________________________

Ein voller Erfolg - „Demokratie leben – öffentliche Verantwortung stärken“

Eine gelungene Demokratie liegt in der Verantwortung jedes einzelnen von uns.

90 Minuten Diskussion, Austausch und Reflektion zur sozialen Gerechtigkeit, zu gesellschaftlichem Zusammenhalt, bürgerschaftlichem Engagement, Frieden, Teilhabe und Partizipation im Kontext unserer repräsentativen Demokratie. Zusammen mit der evangelischen Kirche veranstaltete die Bürgerstiftung Lebensraum Aachen am 13. September eine Podiumsdiskussion in der evangelischen Kirche mit Livestream, so dass auch von zuhause aus teilgenommen werden konnte. Lesen Sie hier weiter…

____________________________________________________________________________________

„Bio kann jeder“

 

Über eine Weiterempfehlung von Gut Hebscheid und durch die Videoproduktion wurde das Beratungsunternehmen a’verdis auf die Bürgerstiftung aufmerksam und Marita Jansen eingeladen, das Prinzip hinter „Obst und Gemüse für die Kinder“ Kita-Erzieher: innen, Köch:innen und Verantwortlichen für die Verpflegung aus dem Raum Aachen vorzustellen. Die Idee fand großen Anklang. Jede Kita hätte natürlich bei knappem Budget gerne frisches Obst und Gemüse. Hoffen wir, dass sich weitere Sponsoren finden. In jedem Fall hat dieses wertvolle Projekt wieder einmal weitere Kreise gezogen.

a’vedis versteht sich als Vordenker, Ideengeber und Wegbereiter für eine nachhaltige und zukunftsfähige Außer-Haus-Verpflegung.

____________________________________________________________________________________

Neuigkeiten vom Nachhaltigkeitscafé


Nachhaltigkeit ist ein Thema, das in Aachen einen besonderen Stellenwert besitzt und für das wir mit unserer Initiative Nachhaltigkeitscafé eine zentrale Anlaufstelle im Herzen der Stadt schaffen möchten.
Finden Sie hier mehr Informationen zu den Intentionen und Visionen des Projekts.

  • Die Nachhaltigkeitsroute

Momentan arbeiten wir an unserer Nachhaltigkeitsroute. Mit dieser wollen wir bedeutende Orte der Nachhaltigkeit in Aachen miteinander verbinden. In mehreren fuß- und fahrradfreundlichen Routen können Sie sich bald durch das Anhören von Audio-Beiträgen der Organisationen über das jeweilige Engagement informieren.

  •  SDG-Veranstaltungsreihe

Mit der SDG-Veranstaltungsreihe möchten wir das Engagement der unterschiedlichen Organisationen vor Ort zu gleichen Nachhaltigkeitszielen verbinden. Das Projekt wird in Anlehnung an die Studie WE@Aachen gemeinsam.nachhaltig von Madeleine Genzsch durchgeführt, in der die über 230 Organisationen in Aachen identifiziert und deren Bedarfe und Hemmnisse sowie Potenziale in Zusammenarbeit mit anderen Akteursgruppen ermittelt wurden.

  • Austauschveranstaltungen mit Impulsvortrag

Bisher haben wir mit den Psychologists for Future Aachen eine Austauschveranstaltung im Frankenberger Park zum Thema Planetare Grenzen veranstaltet, weitere sollen folgen. Unter anderem zum Thema Partizipation. Auch mit der Stadtverwaltung ist im Oktober eine Veranstaltung zum Thema Ökologischer Handabdruck geplant.

  • Strategien aus der Nachhaltigkeitsblase

Ein weiteres großes Ziel von uns ist es, das nachhaltige Engagement in Aachen sichtbarer und zugänglicher für alle Aachener:innen zu gestalten. Das ist in unserer Nachhaltigkeitsblase gar nicht so einfach. Während der Nachhaltigkeitswoche des AStA der RWTH haben wir dazu einen weiteren Versuch auf dem Templergraben unternommen.

 

____________________________________________________________________________________

„Kick die Tonne!“ in Aachen

Am 19. August durften wir Michael Bilharz mit der Sommertour der Klimawette begrüßen!

Vom 23. Juni bis zum 3 Oktober diesen Jahres radelte Michael Bilharz, Vorstandssprecher von „3 Fürs Klima“ und Mitinitiator der Klimawette, einmal quer durch Deutschland. Die 100-tägige Tour steht für ambitionierten Klimaschutz, für das 1,5-Grad-Ziel und für die nächste Tonne Co2-Vermeidung. Die Sommertour hielt in vielen Städten und setze gemeinsamen einen Appell für die Weltklimakonferenz am 01. November in Glasgow.

Hier in Aachen wurde Michael und sein Team auf dem Marktplatz von Elisabeth Paul, stellvertretende Städteregionsrätin, Norbert Greuel, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung, sowie Vertreter:innen der Aachener Kooperationspartner und interessierten Passanten in Empfang genommen.

____________________________________________________________________________________

Unser Stiftungsrat

Anfang des Jahres wurde unser Stiftungsrat für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt. Wir durften Adolf Bartz, Elisabeth Auchter-Mainz, Annette Bosetti, Janusz Kubanek, Monika Lang, Simone Pfeiffer-Bohnekamp, Hilde Scheidt, Karl Schultheis, Mariele von Detten und Gisela Warmke als neue Besetzung begrüßen. Im Laufe des Jahres hat Adolf Bartz sein Amt niedergelegt. Wir danken ihm für sein jahrelanges und großartiges Engagement.

Der Stiftungsrat ist das Kontrollorgan unseres Vorstands und wählt eine Vertretung, welche die Kommunikation zwischen Stiftungsrat und Vorstand sowie den anderen Stfitungsorganen übernimmt. Zudem übernehmen die Vertreter:innen die Organisation der regelmäßigen Sitzungen des Rates und sind Hauptansprechpersonen bei Anliegen an den Stiftungsrat. Dieses Jahr wurde mit Mariele von Detten und Janusz Kubanek eine Doppelspitze gewählt. Beide engagieren sich schon viele Jahre in der Bürgerstiftung.

Danke, an alle Mitglieder für den unermüdlichen Einsatz!

____________________________________________________________________________________

Menschen in der BLA

____________________________________________________________________________________

Willkommen liebe Nadja!

Ich bin Nadja Molitor,

die Neue im Team der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen. Seit dem 01.Oktober 2021 unterstütze ich nun Christine Kaufmann hier in der Burg Frankenberg.

Nach einer Pause vom Arbeitsleben, in der ich mich (gemeinsam mit meinem Mann) um unsere beiden Kinder, gerade fünf und sieben Jahre alt geworden, gekümmert und als Yogalehrerin gearbeitet habe, freue ich mich nun wieder, einer im wahrsten Sinne des Wortes, „sinnstiftenden" Tätigkeit nachgehen zu dürfen. Als Aachenerin möchte ich unsere Stadt gerne so Mitgestaltung, dass sie für uns alle und auch nachfolgende Generationen noch lebenswerter wird als sie ohnehin schon ist.

Ich freue mich sehr auf eine gute Zusammenarbeit und einen konstruktiven Austausch mit allen, die sich in den unterschiedlichen Bereichen der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen engagieren.

____________________________________________________________________________________

Terminübersicht

____________________________________________________________________________________

Veranstaltungen & Events

  • Ferienspiele – AACHEN ENTDECKEN!

Unter diesem Motto bieten wir dieses Jahr, gemeinsam mit dem Biene e.V., in den Herbstferien ein buntes Ferienspielprogramm an. Die letzten 1,5 Jahre waren für Kinder und Eltern sehr anstrengend. Wir möchte durch dieses Angebot eine zusätzliche Möglichkeit bieten, Kinder "Entdeckungs- und Spielräume" zu bieten und Eltern zu entlasten.

Vom 18.10.2021 bis zum 22.10.2021 wird von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr ein tolles Programm für Kinder von 9 - 13 Jahren angeboten. 

Im Programm enthalten sein werden u.a.:

  • Waldführung Waldschule Lernort Natur Monschau,
  • Öcher Kids op jück, Stadtführung für Kinder
  • Bunkerführung Hochbunker Scheibenstraße
  • Biohof Besichtigung
  • Energeticon Alsdorf, Untertage oder Haldenführung, Weg der Energie

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmelden können Sie sich hier oder telefonisch/per E-Mail bei Biene e.V., an die Sie sich auch gerne bei Rückfragen zu der Organisation und dem Programm wenden können.

  • Camus Festival

Die Bürgerstiftung freut sich, als Kooperationspartnerin beim Albert-Camus-Festival mitzuwirken, das vom 26.10. - 01.11. an verschiedenen Orten der Stadt gefeiert wird. Mit dem vielseitigen Programm werden nicht nur Camus-Kennerinnen und Kenner angesprochen, sondern alle neugierigen Menschen mit einbezogen. Besondere Höhepunkte des Festivals werden dabei die Podiumsdiskussionen sein, bei denen es um „Revolte heute“, „der Kampf um das freie Wort“ und „Camus der Generationen“ geht. Als kulturelle Leckerbissen warten experimentelle Inszenierungen, Vorträge, Lesungen, Camus-Verfilmungen und ein Poetry-Slam auf das Publikum. Nicht zuletzt wird ein Jugendwettbewerb mit seinen spanenden Beiträgen die brisanten und aufwühlenden Themen zur Sprache bringen, die heute vor allem auch junge Menschen beschäftigen.

Das Programmheft finden Sie hier auf der Seite des Camus-Festivals.

Der Vorverkauf ist im Gang; Karten gibt es bei:

Buchhandlung Backhaus, Jakobstraße 13

LOGOI, Jakobstraße 25 a

Institut Français, LothringerStraße 62

sowie über die Telefonhotline: 01575 - 28 78 898 (Di., Do. und Fr., 11:00 – 19:00 Uhr)

  • Stifterforum

03.12.2021 – Ort und Zeit wird noch bekannt gegeben

  • Veranstaltung „Digitalisierung im Dienste der Nachhaltigkeit“

Eine gemeinsame Veranstaltung der Bürgerstiftung Aachen und des REGINA e.V.

am Mittwoch, 8.12.2021, 17:00 – 20:00 Uhr, auf der Burg Frankenberg

KONTAKT

Bürgerstiftung Lebensraum Aachen
Frankenburg, Goffartstr.45 52066 Aachen

0241 4500130


Leitung Geschäftsstelle
Christiane Kaufmann

Öffnungszeiten:
Mo-Fr. 09.00-15.00

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info@buergerstiftung-aachen.de