Home   Projekte   USE-IT Stadtplan

USE-IT Stadtplan

Free map for young travellers

Individueller Stadtplan für Aachen – ab sofort gratis für junge Reisende und Neu-Aachener

Bürgerstiftung Lebensraum Aachen entwickelt und koordiniert Aktivitäten zu „USE-IT” Stadtplänen in Aachen

Geheimtipps von Einheimischen für junge Reisende – das ist die Philosophie hinter dem europaweiten Reisenetzwerk „USE-IT“. Wo spielen Bands live, welche Flohmärkte gibt es und wo finde ich den besten Kaffee der Stadt? Die USE-IT Stadtpläne beantworten genau diese Fragen und sind dabei werbefrei. Aachen erfahren, wie es wirklich ist, darum geht es. Den englischsprachigen Aachen Stadtplan im praktischen Taschenformat gibt es dank Sponsoren und engagierten Aachenerinnen ab sofort gratis in sämtlichen Cafés, Museen und in der Aachen Tourist Info am Elisenbrunnen.

USE-IT feierte aktuell sein 10-jähriges Jubiläum in Gent. Aachen hat sich dem Netzwerk aus etwa 40 Städten als Vorreiter in Deutschland vor einigen Jahren angeschlossen und erntet seitdem große Beliebtheit. Die Stadtpläne werden von Einheimischen – Aktivisten der Bürgerstiftung- erstellt, das Geld und das Know-how dafür müssen sie sich selbst beschaffen. Als nicht-kommerzielle Produkte braucht es dabei öffentliche Förderer. Diese fand die Aachener Initiatorin Carina Danzig damals bei der Europäischen Union bzw. ihrem Programm „Jugend in Aktion” und bei der „Bürgerstiftung Lebensraum Aachen”, die als lokale Trägerin den geforderten Eigenanteil am Projekt übernahm. So fing alles an.

Für die aktuelle Ausgabe haben die beiden Aachenerinnen Christina Kral und Jenny Roseboom ihre Lieblingsplätze verraten und zeigen rund 80 Tipps rund um Kultur, Ausgehen und Shopping. Es geht mehr um Dönerbude und Hostel als Restaurant und Luxushotel. Für den frischen Stil sorgten die beiden Designerinnen Chantal Rexhausen und Miriam Schmalen von Neusynn, ein Kollektiv kreativer Köpfe mit dem Schwerpunkt Social Design – passender ging’s nicht.

“Uns geht es darum, das Herz der Stadt und den lebendigen Alltag in Aachen zu entdecken und lieben zu lernen”, erklärt die Kulturwissenschaftlerin Jenny Roseboom ihre Motivation mitzumachen. „Denn die wirklich spannenden Anlaufpunkte, in denen auch Aachener anzutreffen sind, stehen oftmals nicht in den gängigen Stadtführern, die von Journalisten und Reiseführern geschrieben werden“. Die Bürgerstiftung Lebensraum Aachen sieht ihre Ziele in diesem Projekt voll verwirklicht. Wir wollen etwas Neues, etwas Besseres oder etwas Schöneres für unsere Heimat in Aachen kreieren. Das gelingt mit den neuen Stadtplänen überzeugend.

Dank der individuell gestalteten Stadtpläne mit einem sehr geradlinigen Layout können sich junge Reisende aber auch neu Zugezogene Aachener und Studenten oder auch Flüchtlinge schnell orientieren, wo für sie lohnende Hotspots warten. Dazu zählen die bekannten Sehenswürdigkeiten der Kaiserstadt genauso selbstverständlich wie schnuckelige Cafés und grüne Parks. So wird der Aufenthalt in Aachen auch mit schmaler Reisekasse zur abwechslungsreichen Entdeckungstour!

Du hast lust an der Erstellung einer neuen Version mit zu arbeiten dann klicke hier: Mitarbeiten

Wir danken den Kooperationspartnern, die die Finanzierung ermöglichten: