Home   Projekte   Gripsgymnastik

Gripsgymnastik

Statement einer Teilnehmerin

Gripsgymnastik ist genau das Richtige für uns Senioren, wenn Kindererziehung und Berufstätigkeit hinter uns liegen. Wir werden weiter gefordert, unser Gehirn zu trainieren, uns zu konzentrieren, logisch, anders, quer zu denken. Jede Woche gibt es eine neue Herausforderung, ohne Druck, ohne Frust; denn es gibt keine falschen,
nur verschiedene Lösungen. Keine Frage bleibt offen. Gripsgymnastik fordert und macht Spaß!
Henni Adam.

Das ehrenamtliche Gripsgymnastik-Angebot ist eines der ersten Projekte der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen. Es wurde von Herrn Prof. Dieter Starke vor 10 Jahren entwickelt, der es bis zu seinem Tod im Februar an verschiedenen Einrichtungen durchführte. Frau Brigitte Beier, die von Anfang an mit dabei war, hat jetzt die Organisation und Durchführung des Projektes übernommen.

Gripsgymnastik wendet sich speziell an Menschen in der zweiten Lebenshälfte, um die geistigen Fähigkeiten bis ins hohe Alter hinein zu erhalten. Es sollen logisches Denken, Gedächtnis, Konzentration und Kreativität trainiert werden.

Die Übungen stammen vorwiegend aus dem Zahlenbereich und dem räumlichen Vorstellungsvermögen, es gibt Denksportaufgaben und Zahlenspiele wie Sudoku, Kakuro u. ä.

Es geht dabei nicht um abrufbares Wissen sondern um Aufgaben, die dazu anregen, sich mit neuen und ungewohnten geistigen Inhalten zu beschäftigen.

Zu Beginn gibt es Fingerübungen, die die Hirndurchblutung steigern sollen und die Koordination trainieren.

Die Gripsgymnastik ist für alle geeignet, die gerne tüfteln und Freude am Denken haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, es reicht die Kenntnis der Grundrechenarten.

Ganz besonders wichtig ist der Spaß, mit anderen zusammen „Kopfnüsse” zu knacken.

Ansprechpartner für Durchführung und Organisation ist Frau Brigitte Beier,

Telefon: 0241-58348, Email: brigitte.beier1@gmx.de

Zur Zeit werden folgende Kurse durchgeführt:

Mittwochs 16 – 17 Uhr

Begegnungsstätte der AWO Preußwald

Reimser Straße 84
Donnerstags 10 – 11 Uhr

Haus Margarete

Altstraße 16 – 32
Donnerstags 13 – 14 Uhr

Engagiert älter werden

Annastraße 35
Prof. Dieter Starke hat zu Lebzeiten immer wieder an einem Werk zum Thema Alter geschrieben. Dieses Werk stellen wir in Andenken an Prof. Dieter Starke hier zur Verfügung  Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte.
Neue Aufgaben (PDF)